manch mal!

http://youtu.be/Emm3lEB__gs
es ist ein Gefühl das dieses Lied transportiert da ist die Frau die dich nicht liebt, die Menschen bei denen du angenommen und angesehen sein möchtest, und die dich für unreif halten. die Menschen die nie begreifen werden was deine Behinderung bedeutet, Die Menschen die dich mehr auf den Ruf hören als auf das was sie sehen. das  sind die tage in denen wir die Asche sind, sie alle trauen mir nicht!

das ist harter toback, und schwer zu ertragen aber muss ich ja nicht diesen Menschen ständig unter der Nase Rum laufen,  oder ihnen gerede glauben muss?  bin ich selber über jeden zweifel erhaben?

wie komme ich an den Punkt das vertrauen das ich brauche?
Fleiss und treue? leuten gegen über die mir nichts zu trauen?

trau ich mir selber?

Gott hat Jesus etwas zu getraut. er sagte zu ihm: „du mein Sohn trägst die schuld der ganzen Welt“ was für unsagbares vertrauen, fast bin ich neidisch!
(auf das vertrauen, nicht auf das Kreuz und die Geisselung!) am kreuz sagt Jesus: „Vater warum hast du mich verlassen?“ der Grund ist das vollkommene vertrauen des Vaters.

Und wie ein Phönix hob er sich empor! und zerbrach die ketten des Todes! nun sind die ketten sind gefallen!

*Party on*

was ist nun mit mir?

ich bin nicht Jesus!

stimmt ganz ausfallend! wenn Mann es gaaanz einfach ausdrückt läuft das so: Gott vertraut Jesus, Jesus vertraut Mir.

wie weit traut Jesus mir? er nennt mich seine Familie wenn Gott mein Vater ist, ist Jesus Mein Bruder.

und ab dem Punkt müssen wir die seine Hand ergreifen.

wie das praktisch aus schaut?

Fang an mit liebe deinen nächsten wie dich selbst! und das auch wenn der nächste oder du mal wieder so richtig arschloch tag habt.

mit freundlichen gruessen

Wilberforce

Advertisements

2 Gedanken zu “manch mal!

  1. es ist etwas her das ich diesen text schrieb ich wüste jetzt nicht wie ich anders starten sollte daher ist dieser text art eines pasalters am anfang jammern wir ein bisschen und kommen am ende zum wesendlichen! danke allen vor ab lesern!

  2. Danke dir, dass ich das vorher lesen durfte.
    Du gibst Gedanken weiter, die zum Nachdenken anregen.
    Ich denke, dass es genau das ausdrückt, was in dir vorgeht.
    Aus dem Grund rate ich dir, es auch genauso zu veröffentlichen.
    Liebe Grüße von Cosima.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s