Spaziergang (von Samurah)

Mein Leben mit Gott ist vergleichbar mit einem Spaziergang mit meinen Kindern.

Ich gehe mit meinen Kindern die Hauptstraße entlang. Ich halte sie fest an der Hand, damit ihnen nichts geschieht. Manchmal reißen sie sich los und fangen an zu laufen, doch dann laufe ich mit und passe auf, das sie nicht zu den gefährlichen Autos laufen. Ich passe auf, das sie an den Ampeln stehen bleiben und das sie vor dem überqueren der Straße nach links und rechts gucken. Wenn sie hinfallen und weinen bin ich ganz nah, helfe ihnen aufzustehen, küsse ihre wunden und tröste sie. Wenn sie meine Hände wieder wollen, dann reiche ich ihnen liebevoll meine Hände und sie können sich daran festhalten. Manchmal trage ich sie auch eine gewisse strecke lang, wenn sie müde sind.. wenn nötig sogar beide gleichzeitig. ab und zu bleiben die beiden stehen und ich gehe einige schritte voraus, dann dreh ich mich um und breite meine arme aus, sodass sie in meine Arme laufen können.

Wenn ich mit meinem Gott gehe, passiert es oft, das ich seine Hand loslasse. doch er reicht mir immer wieder seine Hand, er warnt mich vor Gefahren, er trägt mich, wenn ich müde werde, wenn ich falle hilft er mir aufzustehen, er tröstet mich, wenn es mir nicht gut geht doch immer darf ich in seine ausgebreiteten arme laufen.

Er lässt mich niemals alleine, wie ich niemals meine Kinder alleine lasse.

Gott ich danke dir dafür, das du so ein wundervoller Gott bist. Ich liebe dich!

„Geschriben wurde der text am 16.04.2012 von Samurah „

Advertisements

Ein Gedanke zu “Spaziergang (von Samurah)

  1. …das ist eine sehr schöner Vergleich, denn er stimmt wirklich.
    Ich liebe meine Kinder auch und halte meine Arme auf, wenn sie Hilfe brauchen. Nun sind sie schon erwachsen und sie sind in die Arme Jesu gelaufen, haben IHM ihr Leben anvertraut und dafür bin ich dankbar.
    Aber das ist nicht mein Verdienst, sondern allein die Gnade Gottes!
    ER ist größer als alle unsere Gedanken und Möglichkeiten. Keine Mutter und kein Vater ist so geduldig, so liebevoll und barmherzig, wie ER, unser himmlischer Vater. Ja, ich liebe IHN und bin von Herzen dankbar, dass ich sein Kind bin, bis in alle Ewigkeit.
    Danke Samurah für deine Gedanken, die du mit uns geteilt hast.
    Liebe Grüße von Cosima.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s